Im Weser-Kurier lesen wir: „Die Sehnsucht nach einem eigenen Garten ist ungebrochen – aber wie realistisch ist es eigentlich, einen zu bekommen? Wir haben bei Maklerunternehmen, Kleingartenvereinen und Acker-Vermietern nachgefragt.“ Weiter heisst es:

„Bei Sonnenschein holen die einen die Gartenliege aus dem Keller, die anderen gehen auf die Suche: Haus mit Garten oder Parzelle frei? Dem Naturschutzbund (Nabu) zufolge gibt es etwa 17 Millionen Privatgärten in Deutschland. Mehr als 900.000 Menschen sind laut Bundesverband Deutscher Gartenfreunde Mitglied in einem Kleingartenverein. Aber wie sieht es aus, wenn man noch keinen Zugang zum Grünen hat – darf man in Bremen in diesem Jahr noch auf einen eigenen Garten hoffen? …“ Im Original-Beitrag weiterlesen (Bezahlschranke)