Wir lesen auf stern.de: „Nicht jeder Bodenbelag ist nachhaltig, nur weil er aussieht wie aus Holz geschreinert. Laminat und Parkett und ihre Klima-Bilanz.“ Weiter heisst es:

Bild aus eigenem Bestand, Bremen

„Nicht nur die Vögel bauen im Frühjahr emsig an ihren Nestern, auch viele Deutsche putzen ihr Heim heraus. Vor Kurzem stand ich an der Baumarktkasse und sah mich eingepfercht zwischen proppenvollen Einkaufswagen. Hinter mir türmte sich Klickparkett Eiche, vor mir Laminat in Schiffsboden-Design. Das Laminat trug ein EU-Ecolabel, was mich gewundert hat: Kann Laminat nachhaltig sein?“ Mein erster Gedanke: Wirklich öko ist doch nur massives Parkett. Es besteht aus gewachsenem Holz, das in seinem Leben viel Treibhausgas aufgenommen hat und es im Leben nach dem Tod als Bodenbelag weiter zuverlässig speichert. Damit lag ich nicht falsch. Nur: Wer leistet sich noch Massivparkett? Fast alle, wie der Mann hinter mir, greifen zu Fertigparkett, das vergleichsweise billig und – klick-klick – leicht zu verlegen ist… Weiterlesen im Originalbeitrag