Auf focus.de lesen wir: „Viele Immobilienbesitzer stöhnen gerade wegen der Grundsteuer-Reform. Aber noch ganz andere Sachen aus der Politik können auf sie zukommen. Nicht nur wegen der hohen Inflation stehen Immobilien mal wieder im Fokus. Der Immobilien-Investor Gerald Hörhan – vielen bekannt als „Investment Punk“ ordnet im Interview die Lage ein.“ Weiter heisst es dort:

„Gerald Hörhan stellt fest, dass das Klima auf dem Immobilienmarkt rauer wird. Auf der einen Seite seien die Folgen der Zinsanhebungen zu spüren, die die Preise unter Druck setzen und die Refinanzierung verteuerten. Er sei zur Zeit vorsichtig, sehe aber auch die Möglichkeit, Schnäppchen zu machen. Daneben sorgt aus Sicht von Hörhan auch die Politik für Unruhe. Hörhan sieht als Gefahr, dass der Gesetzgeber den Inflationsausgleich in den Mietverträgen streicht. Eine andere Gefahr sei, dass der Vermieter bei energieineffizienten Gebäuden …“ Weiterlesen im Originalbeitrag