Im Handelsblatt lesen wir: „Die Nachfrage nach modernisierungsbedürftigen Immobilien ist gesunken. Grund dafür ist vor allem der Mangel an Handwerkern und Materialien.“ Weiter heisst es hierzu:

„Der Mangel an Handwerkern und Baumaterialien schlägt laut Sotheby’s International Realty in Deutschland auf den Markt für Luxus-Immobilien durch. Während die Nachfrage nach hochwertigen Objekten ohne Sanierungsbedarf ungebrochen sei, lasse das Interesse an älteren, modernisierungsbedürftigen Immobilien nach, teilten die deutschen Partner der internationalen Immobilienmakler-Kette am Dienstag mit. Die Preise bei solchen Objekten aus den 1970er- bis 1990er-Jahren stagnierten oder fielen sogar. Gründe seien zum einen steigende Zinsen und die anziehende Inflation. Zum anderen fehlten Handwerker und Materialien, was wiederum zu Kostensteigerungen führe.
Diese Entwicklung wirkt sich laut Sotheby’s in Deutschland auch auf den Grundstücksmarkt aus. „Bei Top-Grundstücken geht aktuell die Nachfrage extrem zurück“, sagte Tobias Schulze von Sotheby’s in Nordrhein-Westfalen. Die Folgen bekämen vor allem die Bauträger zu spüren, die wegen der Zins- und Inflationsentwicklung …“ Im Originalbeitrag weiterlesen (Bezahlschranke)