Auf ZEIT Online lesen wir: „Das Eigenheim ist wegen Naturkatastrophen stärker gefährdet denn je. Trotzdem kennt eine Mehrheit der Besitzer ihren Versicherungsstatus nicht genau. Was ist da los?“ Weiter lesen wir:

Archivbild aus eigenem Bestand, Bremen

„Wer viel hat, kann viel verlieren. Der Satz ist zwar eine Binsenweisheit – aber deswegen nicht falsch, und gerade wird es für viele Menschen in Deutschland wichtiger, sich damit auseinanderzusetzen. Denn der mit Abstand bedeutendste Vermögenswert im Leben von Millionen Menschen wird nicht nur seit Jahren wertvoller und wertvoller. Es steigt auch das Risiko, ihn teilweise oder sogar ganz zu verlieren. Der Vermögenswert, um den es geht, ist das Eigenheim…“ Im Original weiterlesen (Bezahlschranke)