Auf t-online.de lesen wir: „Um gegen die steigenden Immobilienpreisen anzukommen, will Bundesfinanzminister Christian Lindner die Hürden beim Hauskauf verringern. Die Grunderwerbsteuer könnte in Zukunft komplett entfallen“ Weiter heisst es:

Bild aus eigenem Bestand, Bremen

„Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) will den Kauf einer eigenen Immobilie erleichtern. Für Wohneigentum soll die Grunderwerbsteuer komplett oder teilweise entfallen können, wenn ein Landtag so entscheidet, heißt es laut „Rheinischer Post“ in einem Eckpunktepapier aus Lindners Ministerium. Demnach sollen die Länder künftig die Möglichkeit bekommen, einen zweiten Steuersatz bei der Grunderwerbsteuer einzuführen. Freigestellt wäre sogar eine Absenkung auf null Prozent. Dies würde faktisch einem Freibetrag auf den vollständigen Kaufpreis oder einen Teil der Summe entsprechen. Die Flexibilität der Länder bei der Grunderwerbsteuer solle möglichst groß sein, um auf regionale Unterschiede am Wohnungsmarkt reagieren zu können, heißt es in dem Entwurf…“ Im Original weiterlesen