Im Weser-Kurier lesen wir: „Bremen. Mit dem aktuellen Fotovoltaik-Erlass wird der Mindestabstand für Solaranlagen auf Hausdächern verringert. So hat das Bremer Bauressort beschlossen, dass unter Beachtung brandschutztechnischer Auflagen eine Dachbelegung mit nur noch 50 Zentimetern Abstand zu Brandwänden möglich ist. Der neue Erlass erweitert den Anwendungsbereich der Anlagen auf alle Gebäudeklassen.“ Weiter heisst es: 

Bild aus eigenem Bestand, Bremen

„Einen effektiven Klimaschutz können wir nur durch einen schnellstmöglichen Umstieg auf erneuerbare Energien erreichen“, erklärte Maike Schaefer (Grüne), Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau. „Potenziale gibt es insbesondere bei der Nutzung von Sonnenenergie zur Stromerzeugung. Ich freue mich, dass es uns in so kurzer Zeit gelungen ist, eine pragmatische Abstandsregelung zu finden. Eigentümer von Reihen- oder Doppelhäusern im Land Bremen …“ Im Original weiterlesen