In der FAZ lesen wir: „Weg vom Gas – das wollen jetzt viele Eigentümer. Doch geht das auch in einem Mehrfamilienhaus aus der Gründerzeit?“ Weiter heisst es:

Bild aus eigenem Bestand, Bremen

„Bei Energieberater Marc Dauner steht das Telefon nicht mehr still. Seit Russland die Ukraine überfallen hat, Deutschland unabhängig von russischen Energielieferungen werden will und in diesem Zuge Wirtschaftsminister Robert Habeck das Ende der Gasheizung verkündet hat, häufen sich in der Beratungsstelle Energiepunkt die Anfragen aufgeregter Immobilieneigentümer.
Allein an diesem Vormittag haben Dauner und sein Kollege 71 Telefonate entgegengenommen. Normalerweise berät das Zwei-Mann-Team im Dienste des städtischen Energiereferats 300 Kunden im ganzen Jahr. Nun hat es allein bis Mitte April schon 150 Termine absolviert. „Seit Kriegsbeginn haben wir ein absolut erhöhtes Aufkommen“, sagt der Bauingenieur…“ Im Original weiterlesen (Bezahlschranke)