Auf finanznachrichten.de lesen wir: „Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) spricht sich für eine Sanierungspflicht beim Kauf einer Immobilie aus“ Weiter lesen wir: 

Foto aus eigenem Bestsand, Bremen

„In einigen Bereichen wird es ohne Ordnungsrecht nicht gehen, wenn wir die Klimaziele erreichen wollen“, sagt Geywitz in der aktuellen Ausgabe des Spiegel. Sie wolle niemanden aus seinem Haus vertreiben, indem sie so hohe Sanierungsauflagen schaffe, dass Eigentümer die nicht finanzieren können. „Aber man könnte Regeln schaffen, die gewisse Sanierungen vorschreiben, wenn ein Haus an einen neuen Eigentümer übergeben wird.“ Geywitz möchte sich mit Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) darüber abstimmen, wie sie diese Vorgaben umsetzen können. „Ich bin aber nicht sicher, ob dieser ‚Worst first‘-Ansatz der beste ist. Denn dazu müsste…“ Im Original weiterlesen