In kreiszeitung.de lesen wir: „Die rot-grün-rote Landesregierung will das Areal rund ums Parkhaus Mitte selbst entwickeln und einen zweiten Universitäts-Campus in der Bremer Innenstadt ansiedeln.“ Weiter heilst es dort: 

„Der Bremer Senat will aufs Tempo drücken. Und hat dafür am Dienstag neue Weichen für zwei „wesentliche Projekte“ in der Innenstadt gestellt. So soll das Parkhaus Mitte von der städtischen Parkraumgesellschaft Brepark an die städtische Wohnungsbaugesellschaft Brebau verkauft werden. Außerdem soll die Universität mit einem zweiten Innenstadt-Campus in die ehemalige Immobilie der Bremer Landesbank (BLB) auf den Domshof ziehen. „Wir machen an zwei wichtigen Punkten wichtige Schritte nach vorne“, sagte Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) in einer Senatspressekonferenz. „Das ist ein guter Tag für die Zukunft der Bremer Innenstadt.“ Das Grundstück des Parkhauses Mitte will Bremen jetzt in Eigenregie entwickeln und umgestalten. Ende Juni dieses Jahres hatte …“ Weiterlesen im Originalbeitrag

In Ergänzung ein Artike aus der Immobilienzeitung